Der kleine Unterschied und seine erstaunlichen Folgen - Wie die Beuteschemata von Frauen und Männern unsere Gesellschaft formen.. am 27.11.2017

Ort:
Audi Zentrum Bamberg Motor-Nützel Vertriebs-GmbH, Kärntenstr. 9-11, 96052 Bamberg
(Google Maps)

Zeit:
18:30 - 21:00


Beschreibung:

 

Lieber Senator, lieber Wirtschaftsjunior, lieber Gast,

Frauen kommen von der Venus, Männer vom Mars, Frauen können nicht einparken, Männer aber besser lügen….so oder so ähnlich lauten unendlich viele Geschlechter- Klischees. Aber der entscheidende und vor allem wirkmächtigste Unterschied zwischen Mann und Frau wird schlichtweg übersehen. Warum? Weil er nicht zu sehen ist! Der „kleine Unterschied“, den Alice Schwarzer in ihrem bahnbrechenden Buch beschrieben hat, das die Emanzipationsbewegung in Deutschland losgetreten hat, bezog sich lediglich auf die Anatomie: Männer haben Pimmel, Frauen Vaginas. Das ist richtig und auch ein Unterschied, aber beileibe nicht der entscheidende für die Rollenverteilung der Geschlechter in der Gesellschaft.

Wir laden Dich ein, auf einem außergewöhnlichen Vortrag über unser Beuteschema mit Dr. Stefan Woinoff: Arzt, Psychotherapeut, Paartherapeut, Psychodramatherapeut und Bestseller-Autor der Bücher „Überlisten Sie Ihr Beuteschema“ (2007) und „Er steht auf Dich. Sei Du selbst und er wird sich verlieben“ (2013, Goldmann). Zudem ist Woinoff Beziehungsexperte der Online-Datingplattform 50plus „ Zweisam.de“.

Die entscheidende Frage ist nicht, wie Frauen oder Männer anatomisch oder auch sonst irgendwie sind, und schon gar nicht, wie unterschiedlich oder ähnlich sie sich dabei sind, sondern wie sie wählen, nach welchen Kriterien sie ihre Partner oder ihre Partnerinnen auswählen. Die entscheidende Frage ist nicht die nach Mann und Frau, sondern die nach dem Beuteschema von Mann und Frau.

Hier liegt der Schlüssel nicht nur zu einer gelungenen Partnerschaft, sondern auch zu vielen anderen unbeantworteten Fragen: Warum sind Mädchen zwar besser in der Schule, aber in den Studienfächern, die zu lukrativen Berufen führen, bereits unterrepräsentiert? Warum schaffen es Karrierefrauen letztlich doch nur vereinzelt in hohe Führungspositionen vorzudringen? Warum ist die Frauenquote keineswegs nur frauenfreundlich? Und was können Männer deutlich besser als Frauen?

Wenn Du Interesse an dem Thema hast und erstaunliche, aber schlüssige Antworten auf diese und noch mehr Fragen hören möchtest, dann freuen wir uns auf Deine Anmeldung!

 

Referent

Dr. Stefan Woinoff
www.woinoff.de

Arzt, Psychotherapeut,
Paartherapeut und Bestsellerautor

 

Eintritt


Anmeldung:


©2007-2017
www.VereinOnline.org